IT-Mitarbeiter / IT-Mitarbeiterin Service Desk - München

Anzeige vom 11.02.2019, Landeshauptstadt München, München, Bereich(e): IT Support, IT Administration (» Druckversion)

Bewerben über IT-Treff
Landeshauptstadt München bild

Die Landeshauptstadt München sucht
für das Direktorium,
dezentrales Informations-, Kommunikations- und Anforderungsmanagement (dIKA)
zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

IT-Mitarbeiter/in Service Desk

in Besoldungsgruppe A 11 / Entgeltgruppe 11 TVöD.

Das Direktorium ist unmittelbar dem Oberbürgermeister unterstellt und erbringt als Quer­schnitts­referat Steue­rungs­unter­stützung und Dienst­leistungen für Stadtrat, Stadtspitze und die gesamte Stadt­verwaltung. Im Direktorium wird die Parlaments­arbeit koordiniert und die zen­trale Protokoll- und Öffent­lich­keits­arbeit gestaltet. Statis­tisches Amt, Stadtarchiv und zentraler Einkauf sind weitere Fach­dienst­stellen des Direktoriums.

Der Bereich fachlich-technische Dienst­leistungen ist eine der zwei Säulen des dIKAs. Hier ist die Hotline angesiedelt, die als erster Ansprech­partner für IT-Belange, u. a. auch für das stadt­weit im Einsatz befind­liche Rats­informa­tions­system (RIS) tätig ist. Daneben wird hier die Funk­tions­fähigkeit der Arbeits­platz­systeme sicher­gestellt.

Aufgrund der bevorstehenden Reorga­nisa­tion der städtischen IT können sich Änderungen im Aufgaben­zuschnitt und der orga­nisa­tori­schen Anbindung der Position ergeben.

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Annehmen und Bearbeiten von Kunden­anliegen als Single Point of Contact (SPOC) sowie Weiter­bearbeiten im 2nd-Level-Support
  • Erfassen, Qualifizieren, Klassifzieren, Dokumen­tieren und Bearbeiten jeglicher Anfragen und Störungen
  • Überwachen der Bearbeitung von Service­anfragen und Störungs­tickets
  • Prüfen und Sicherstellen, dass eine verbind­liche Bestätigung des Anforde­rungs­manage­ments vorliegt und der neue/geänderte Service (bestehend aus Release und/oder IT-Infra­struktur) den ver­ein­barten Anforde­rungen entspricht
  • Durchführen von Einweisungen an Software­produkten, z. B. nach Release­wechseln oder an neuer Hardware

Worauf kommt es uns an?

Für die ausgeschriebene Position suchen wir eine engagierte Persön­lich­keit mit einem abge­schlos­senen Hoch­schul­studium der Fach­richtung Informatik, Verwal­tungs­informatik oder Wirt­schafts­informatik oder einem abge­schlossenen Hochschul­studium mit mehr­jähriger Berufs­erfahrung im IT-Bereich.

 

Des Weiteren sind insbesondere Kommu­nika­tions­stärke und die Fähigkeit zu selbst­ständigem Arbeiten erfor­derlich.

Darüber hinaus erwarten wir:

  • Soziale Kompetenz: wie dienst­leis­tungs­orien­tiertes Handeln, Team­fähig­keit, Informa­tions­stärke, die Fähigkeit, mit Konflikten umzu­gehen, Gender- und inter­kultu­relle Kom­pe­tenz
  • Methodische Kompetenz: z. B. zielorientiertes Handeln, Orga­nisa­tions­talent
  • Persönliche Eigenschaften: insbesondere analy­tisches Denk­vermögen, Verant­wor­tungs­bereit­schaft
  • Fachliche Kompetenz: Kenntnisse in der Betreuung von IT-Arbeits­plätzen, detail­lierte Kennt­nisse der relevanten ITIL- und Betriebs­prozesse

    Von Vorteil sind Kenntnisse in der Berechti­gungs- und Benutzer­verwaltung GOsa2 und in der Benutzer­ver­waltung LDAP, insbe­son­dere mit dem Werkzeug WDA, Kennt­nisse der geltenden Stan­dards für Doku­menta­tion und Incident-Manage­ment und der Bestim­mungen zur IT-Sicher­heit sowie Kenntnisse der IT-unter­stützten Aufgaben und Abläufe in den Dienst­stellen des Direktoriums.

Was bieten wir Ihnen?

  • Eine unbefristete Einstellung als Tarif­beschäftigte/r in EGr. 11 TVöD. Bei Erfüllung der beamten­rechtlichen Voraus­setzungen ist eine Übernahme ins Beamten­verhältnis möglich. Die Stelle ist in BesGr. A 11 ausgebracht. Bitte informieren Sie sich z. B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung
  • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in München
  • Eine strukturierte Einarbeitung anhand eines Einarbeitungskonzeptes
  • Eine bundesweit anerkannte Personalentwicklung; Sie werden in allen Phasen Ihres Berufslebens unterstützt und haben attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr
  • Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Kontakt und Informationen

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilen Ihnen gerne der Leiter des dIKAs, Herr Dr. Salger (Tel. 089 233-92690) und der Leiter des Teams fachlich-technische Dienst­leis­tungen, Herr Kreß (Tel. 089 233-28288).

Für Fragen zum Ausschreibungs­verfahren steht Ihnen gerne Frau Heindl (Tel. 089 233-22737) von der Abteilung P 5.132 – Personal­entwicklung zur Verfügung.

Weitere Informationen über die Landeshauptstadt München für Sie unter www.muenchen.de/karriere.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung zu der Stellenausschreibung mit der Verfah­rens­nummer 7840 (P 5.132) mit aussage­kräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschluss­zeugnis Studium und Arbeits­zeugnisse.

Ende der Bewerbungsfrist ist der 28.02.2019.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung möglichst als Onlinebewerbung zu.

Wappen

 Weiter zum Bewerbungsportal

footer DBP total e quality charta der vielfalt